justin timberlake @ berlin

Es ist ja nicht das erste Mal, dass ich Konzertkarten gewinne, aber diesmal ist es der wohl bisher größte Coup, den ich lande: zwei Tickets für Justin Timberlake in Berlin. Zugegeben, nicht unbedingt ein Konzert, für das ich mir die Karten selbst gekauft hätte, aber bei einem Gewinn sage ich natürlich nicht nein! So geht es am 6. Juni 2014 nach Berlin. Ich erscheine pünktlich 19 Uhr am vereinbarten Treffpunkt – und dann halte ich sie in den Händen: zwei Tickets im Wert von jeweils knapp 100 Euro.

So ein Justin Timberlake Ticket ist kein Schnäppchen. Aber als Gewinn natürlich erste Sahne!

So ein Justin Timberlake Ticket ist kein Schnäppchen. Aber als Gewinn natürlich erste Sahne!

Weiterlesen

Advertisements

thees uhlmann @ wien

Er ist der Bruce Springsteen von Deutschland, sagt er. Er fühlt sich wie The Killers in Las Vegas, sagt er. Zurecht, denke ich mir, als ich das Konzert von Thees Uhlmann in der Arena Wien verfolge. Bei Folklore Nullelf, einem Mini-Festival in Wiesbaden vor zwei Jahren, habe ich ihn auf der Bühne erlebt, das war ganz nett. In der Centralstation in Darmstadt habe ich seine Show gesehen, die war ganz unterhaltsam. Aber was er jetzt in Wien abliefert?! Ich muss zugeben, ich bin baff. Großes Kino!

Thees Uhlmann in Wien

Thees Uhlmann in Wien

Weiterlesen

friska viljor @ wien

Heiliges Blech, irgendwie haben es mir die skandinavischen Musiker angetan. Nach dem traurigen Abgang meiner Lieblings-Norweger Kaizers Orchestra tauchen nun Schweden am Konzerthimmel auf: Friska Viljor. Als die Herren am 3. November 2013 die Bühne im WUK in Wien betreten, sieht man erst mal nur Haare! Und genauso unkonventionell wie die Optik der Band sind auch ihre Stimmen. Innerhalb von wenigen Sekunden weiß ich: Das Konzert wird der Hammer!

Kleine Hörprobe gefällig? „Shotgun Sister“ und ein Häppchen von „Wohlwill“ schneidet mein Handy mit, während meine Füße fröhlich vor sich hin tanzen.

Weiterlesen

wir sehen uns morgen

Vi ses i morgenEtwa einen Monat, nachdem für Kaizers Orchestra der letzte Vorhang fiel, meldet sich der ehemalige Frontmann Janove Ottesen mit einem neuen musikalischen Experiment zurück: „Vi ses i morgen“ (deutsch: Wir sehen uns morgen) heißt sein selbst geschriebenes Stück, das er nun zusammen mit Christel Alsos schmachtet.
Ich vermisse das Ölfass…

 

editors @ wien

Eine britische Indie-Rock-Band hatte ich lange nicht auf meinem „Tourplan“. Letztens spielten sie noch die Telekom Street Gigs, am 8. Oktober 2013 sind Editors für ihr aktuelles Album The Weight of Your Love im Gasometer in Wien. Ein seltsames Event. Zum ersten Mal merke ich einen deutlichen Unterschied zwischen einem Konzert von Bands, für die man brennt – wie ich für Kaizers Orchestra oder Madsen – und einer Band, die man einfach gerne mal sehen würde. Aber auch hier passieren Geschichten, die das Leben schreibt…

Schon der Typ am Eingang zum Konzertsaal hat eine Kopfnuss verdient. Steht hinter seiner Absperrung und glotzt die Leute an. Mir ist bewusst, dass es mehrere Eingänge gibt, aber am mittleren kann man ja eigentlich nicht viel falsch machen. Einer der Gäste fragt schließlich die Pappnase an ihrer verriegelten Tür, wann sie denn gedenkt, den Weg zur Bühne freizuräumen. Da antwortet das Sicherheitsmännlein stoisch: „Goar nicht.“ Seine Tür ist nur ein Ausgang.

Weiterlesen

leslie clio @ wien

Sie ist klein, quirlig und mit Baujahr 1986 deutlich jünger als ich (erschreckend!): Leslie Clio. Ihr erstes und bisher einziges Album Gladys fungiert auch als Namensgeber für die Tour, auf der sie unter anderem in Wien in einer Location namens WUK gastiert. Hier komme ich ins Spiel: Am 30. September 2013 schleiche ich mühelos und unauffällig in meine geliebte erste Reihe – ohne dass mir jemand die Sicht stiehlt. Der Flamingo, der stoisch vor mir auf der Bühne steht, lässt sich vernachlässigen.

Leslie Clio in Wien

Leslie Clio in Wien

Leslie Clios Pulli sendet eine deutliche Botschaft: The Shit! Ihre Stimme kann sie damit nicht meinen, denn die ist faszinierend – nicht nur in den leisen Tönen, sondern vor allem, wenn sie aus voller Kehle röhrt; da rutscht mir doch prompt ein Gänsehautschauer über den Rücken.

Weiterlesen

kaizers orchestra @ bergen

Oft habe ich sie in kleinen Hallen gesehen, jetzt steht Großes bevor: Am 31. August 2013 spielen Kaizers Orchestra ein Open Air. Auch dieses Konzert ist ausverkauft, 20.000 Tickets gingen über virtuelle Ladentheken. Und schon am Bahnhof von Bergen ist eine Litfaßsäule kaizerlich umhüllt.

Kaizers Orchestra, Bergenhus Festning

Kaizers Orchestra, Bergenhus Festning

Die Location nennt sich Bergenhus Festning, eine der ältesten und am besten erhaltenen Festungen Norwegens. Bereits Stunden vor Konzertbeginn campieren hier die ersten Groupies. Ich bringe erst mal meine Habseligkeiten ins Hotel und gönne meinem Magen eine Grundlage für den langen Abend. Als ich zurückkomme, ist die Schlange nicht wesentlich gewachsen. Schön. Schnell kommt man mit anderen Wartenden ins Gespräch, und es stellt sich heraus, dass es mehr Leute gibt, die diesen Irrsinns-Trip von Deutschland über Oslo nach Bergen gebucht haben, um zwei Kaizers Konzerte auf einen Schlag zu sehen. Das schweißt zusammen.

Weiterlesen