thees uhlmann @ wien

Er ist der Bruce Springsteen von Deutschland, sagt er. Er fühlt sich wie The Killers in Las Vegas, sagt er. Zurecht, denke ich mir, als ich das Konzert von Thees Uhlmann in der Arena Wien verfolge. Bei Folklore Nullelf, einem Mini-Festival in Wiesbaden vor zwei Jahren, habe ich ihn auf der Bühne erlebt, das war ganz nett. In der Centralstation in Darmstadt habe ich seine Show gesehen, die war ganz unterhaltsam. Aber was er jetzt in Wien abliefert?! Ich muss zugeben, ich bin baff. Großes Kino!

Thees Uhlmann in Wien

Thees Uhlmann in Wien

Weiterlesen

Advertisements

friska viljor @ wien

Heiliges Blech, irgendwie haben es mir die skandinavischen Musiker angetan. Nach dem traurigen Abgang meiner Lieblings-Norweger Kaizers Orchestra tauchen nun Schweden am Konzerthimmel auf: Friska Viljor. Als die Herren am 3. November 2013 die Bühne im WUK in Wien betreten, sieht man erst mal nur Haare! Und genauso unkonventionell wie die Optik der Band sind auch ihre Stimmen. Innerhalb von wenigen Sekunden weiß ich: Das Konzert wird der Hammer!

Kleine Hörprobe gefällig? „Shotgun Sister“ und ein Häppchen von „Wohlwill“ schneidet mein Handy mit, während meine Füße fröhlich vor sich hin tanzen.

Weiterlesen

ein tag frei, slowakei

Der 1. November ist in Wien ein Feiertag (juhu), und so nutze ich die Gelegenheit für einen Ausflug in ein Land, das bisher Neuland für mich ist: die Slowakei. Für nur zwölf Euro buche ich mir ein Busticket von Wien nach Bratislava – für Hin- und Rückfahrt ein unschlagbarer Preis. Es sind zirka 65 Kilometer, das Wetter ist wie gemacht für einen Stadtbummel durch die slowakische Hauptstadt.

Herbststimmung auf dem Weg in die Altstadt von Bratislava

Herbststimmung auf dem Weg in die Altstadt von Bratislava

Weiterlesen

in der ruhe liegt die gruft

An einem grauen, nebligen Samstagmorgen beschließe ich, dem Wiener Zentralfriedhof einen Besuch abzustatten, um ein paar düstere Fotos zu machen. Als ich meine Füße schließlich vor die Türe setze, verflüchtigen sich die Wolken und die Sonne strampelt sich frei. Es ist ein Goldener Oktober wie er im Buche steht. Und so werden meine Friedhofs-Impressionen nicht ganz so gespenstisch wie geplant.

Zentralfriedhof Wien

Zentralfriedhof Wien

Weiterlesen

wachau(f), hier gibt es wein

Am Samstagmorgen heißt es für mich: Wachau(f)! Ich habe mir eine Tagestour in die Wachau gebucht, in das Tal der Donau zwischen Melk und Krems, das seit einigen Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Zurecht.

Ein Schiff bringt mich in die entzückende Landschaft nach Niederösterreich. Nach einem Frühstück an Bord legt die „MS Kaiserin Elisabeth“ gleich am Vormittag einen Zwischenstopp in Tulln ein – hier startet die erste Weinprobe. Ich teste alle drei Sorten und stelle fest: Der Wein meiner alljährlichen Bergsträßer Weinlagenwanderung schmeckt mir besser. Danach geht es weiter nach Krems. In dem kleinen Städtchen steige ich aus und tuckere mit einem Bummelzug in die Weinberge.

Blick auf die Weinberge und die Burgruine Dürnstein

Blick auf die Weinberge und die Burgruine Dürnstein

Weiterlesen

editors @ wien

Eine britische Indie-Rock-Band hatte ich lange nicht auf meinem „Tourplan“. Letztens spielten sie noch die Telekom Street Gigs, am 8. Oktober 2013 sind Editors für ihr aktuelles Album The Weight of Your Love im Gasometer in Wien. Ein seltsames Event. Zum ersten Mal merke ich einen deutlichen Unterschied zwischen einem Konzert von Bands, für die man brennt – wie ich für Kaizers Orchestra oder Madsen – und einer Band, die man einfach gerne mal sehen würde. Aber auch hier passieren Geschichten, die das Leben schreibt…

Schon der Typ am Eingang zum Konzertsaal hat eine Kopfnuss verdient. Steht hinter seiner Absperrung und glotzt die Leute an. Mir ist bewusst, dass es mehrere Eingänge gibt, aber am mittleren kann man ja eigentlich nicht viel falsch machen. Einer der Gäste fragt schließlich die Pappnase an ihrer verriegelten Tür, wann sie denn gedenkt, den Weg zur Bühne freizuräumen. Da antwortet das Sicherheitsmännlein stoisch: „Goar nicht.“ Seine Tür ist nur ein Ausgang.

Weiterlesen